18.01.2016

Heute morgen war ich wieder in Gloucester. Heute war Skills Drill angesagt. Für mich eine weitere Chance neue Hebammen kennenzulernen.

 

Es hab spannende Vorträge über die aktuelle Lage der CTG Interpretation (hier müssen alle Hebammen regelmäßig alle 8 Monate an einer CTG Fortbildung teilnehmen) und ein Update der Anesthäsie (bezüglich Betreuung nach Sectio, PDA, Alternative zur PDA und Sepsis) 

-> eine sehr Spannende Website/App: www.labourpains.com

In England ist die PDA an die Frauen angepasst, so dass sie damit mobil sein können. (PCEA: Patient controlled epidural analgesia)

Es gab einen weiteren Vortrag bzgl. der Postpartalen Depression. Es wurde sehr deutlich klar gemacht wie viele Frauen doch davon betroffen sind und wie wenig Frauen die optimale Betreuung erhalten (25%).

Ein Film namens: "Head up, Heart strong" zeigte 6 Frauen die an postpartaler Depression gelitten haben. Sie erzählen wie sie sich fühlten und was ihnen geholfen hat.

-> echt sehenswert: https://vimeo.com/100978811

Es gab einen Vortrag zu den neusten Evidenzen über das Nähen von Geburtsverletzungen und es wurden Zahlen aus den letztem Jahr bezgl. der Geburtsverletzungen aufgezeigt.

Zuletzt wurden Studien aus dem letzten Jahr aufgezeigt und neue Studien die nun angefangen werden vorgestellt. (imox, UkMids, Mums)

Nach einer Mittagspause ging es dann an die Praxis. Das Krankenhaus hat einen Roboter, der Geburten + Kompikationen simulieren kann. Wir haben Schulterdystokien, postpartale Blutung, spontane BEL, Eklampsie, Wiederbelebung von Sgl und Schwangeren durchgespielt. 

Da wir in kleinen Gruppen waren fühlte man sich nicht so beobachtet und selbst ich habe eine BEL Geburt gemeistert.

Zuletzt gab es noch einen kurzen Exkurs in die Situation eines Nabelschnurvorfalls. Jetzt weiß auch ich welche Maßnamhe ich selbst außerhalb eines Krankenhauses ergreifen kann.

 

An diesem Tag ist mir wiedermal aufgefallen was Hebammen alles können und in diesem Land auch wirklich machen. Ich kann es nicht abwarten später hier zu arbeiten.

Ich habe nun endlich den englischen Mutterpass und alle Broschüren mitbekommen die man den Schwangeren mitgibt. Es ist echt der Wahnsinn wie viele andere Sachen hier alle dokumentiert und beachtet werden. 

Ich habe mich mit einer Hebamme unterhalten, die die Klinik in Cheltenham führt und sie sagte sie arrangiert mir auch einen Tag mit einer community Hebamme. Kann es nicht abwarten.

Mal sehen welche Themen morgen so angesprochen werden. Ich bin gespannt. Darf sogar ausschlafen weil ich erst um 11Uhr da sein muss.

 

Jetzt erstmal Abendessen und n bisschen Zeit mit meinen Mitbewohnern verbringen.

 

Gute Nacht xxxxxx

18.1.16 20:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen