25.01.2016

Heute wieder Tagdienst. Mein Knöchel noch etwas dick aber dank Schmerzmittel war das Laufen schmerzfrei. Der Wecker der um 6 Uhr ging riss mich aus meinem Schlaf und wie jeden morgen denke ich mir: wenn ich wiederkomme gehe ich sofort schlafen, wie soll ich den Tag nur überleben?

Heute ein Dienst mit meiner Lieblingshebamme. Wie versprochen hatten wir auch eine Geburt. :D

Eine zweit Gebärende und da es alles sehr schnell von sich ging von 4cm auf Vollständig, haben wir es leider nicht mehr in die Geburtswanne geschafft.  Daher konnte ich die Geburt wieder alleine machen. Alles lief gut und es kam ein gesunder Junge zu Welt. Ich betreute beide bis zur Übergabe weiter und war sehr erfüllt.

Außerdem durfte ich bei einer Wassergeburt eines kleinen Mädchens zugucken. Wir Hebammen machen ja eig. so gut wie nichts aber es ist trotzdem der Wahnsinn. Ich muss sagen, es erfordert einiges an Erfahrung und Geduld, nicht einzugreifen aber im richtigen Moment, das Kind aufzufangen. Ein wunderschönes Erlebniss und alles nur mit Lachgas, ohne jedes weiteres Schmerzmittel.

 

Ich würde liebend gerne weitere Dinge über die Geburten und die tollen Kinder bzw. Mütter geben, aber es gilt der Datenschutz.

Zwei kleine Wunder und tolle starke Mütter, bei denen ich mich nur bedanken kann, das ich an diesem intimen einzigartigen Moment dabei sein durfte,  

Ich muss sagen, so langsam kommt eine Sicherheit in meine Arbeit, ich weiß was ich es tue und dass es richtig ist, wie ich es mache. Auch wenn diese Geburten leider nicht für mein Examen zählen, machen sie mich selbstsicher und ich gucke positiver auf weitere Geburten im Klinikum.

 Glückliche Grüße

Jacqueline 

 

 

26.1.16 22:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen